Sremske Novine über ESFK Mission-Kosovo 2018

Am 25. Oktober berichtete die Tageszeitung Sremke Novine über unsere Mission-Kosovo 2018:

Von Srem bis zum Kosovo

Sremska Mitrovica – Auf dem Weg in den Kosovo und nach Metochien besuchte der humanitäre Helfer Maik Müller, der als Mitglied der Organisation „Europäische Solidaritätsfront für Kosovo“ in Deutschland seit Jahren humanitäre Hilfe für die Serben in der südlichen Provinz gesammelt hat, Sremska Mitrovica. Müller, der vor zwei Jahren in Šašinci getauft wurde, kam mit einer Gruppe von Freunden nach Mitrovica, von wo aus er mit Jugendlichen aus Finnland, Italien und Serbien den Weg in die serbischen „Enklaven“ Orahovac und Velika Hoča bereiste.

In diesem Jahr wurde der Schwerpunkt auf Schulmaterial gelegt. Müller weist darauf hin, dass auch Freiwillige aus Polen, die zunehmend an der Arbeit der Organisation beteiligt sind, erhebliche Unterstützung leisteten.

– Wir haben Priluzje besucht und waren sehr erfreut darüber, dass dort ein Athletikklub unter extrem schwierigen Bedingungen erfolgreich arbeitet. Wir brachten ihnen Sportausrüstung mit und vereinbarten eine zukünftige Zusammenarbeit. Dann gingen wir nach Gračanica, besuchten die Volksküche und verteilten eine beträchtliche Menge an Kleidung für die Ärmsten. Wir spendeten auch Sportausrüstung für die Fußballschule „28. Juni“ aus Gračanica. Danach reisten wir nach Prizren und besuchten die Klöster der Heiligen Erzengel und in Dečani. Ders schön war es an Miholjdan in Velika Hoča, wo wir die Familie Mićić besuchten, welcher wir die Kuh kauften. Dann waren wir zu Gast bei Frau Zlata Kostić die in sehr schwierigen Verhältnissen lebt, in einem Haus ohne Bad und wir beschlossen, ihr in naher Zukunft zu helfen, sagte Müller und betonte, dass diese ehrenamtliche Jugendorganisation ihren Freunden und Unterstützern in Serbien große Dankbarkeit schuldet.

S. Lapcivic

Europäische Solidaritätsfront für Kosovo © 2018 Datenschutzerklärung | Impressum
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.