Angriff auf 72-jährigen Serben in Orahovac

ORAHOVAC. In seinem Weinberg in Orahovac, nur wenige hundert Meter von den Häusern der serbischen „Enklave“ entfernt, wurde am Montagmorgen (16.09.2016), der 72 Jahre alte Stevan Radić angegriffen.

Laut Berichten verschiedener Nachrichtenportale wie b92, kossev, vesti-online und telegraf ereignete sich der Angriff, als Radić zwei albanische Jugendliche von seinem Grundstück verwies, die er beim Stehlen seiner Walnüsse auf frischer Tat stellte. Wie Radić später aussagte, wurde er dann beim Aufsammeln der Nüsse rücklinks niedergeschlagen, sodass er sein Bewusstsein verlor. Bei dem Angriff erlitt er auch eine Kopfverletzung und Prellungen am Auge. Über den Vorfall berichtete auch die Kosovo-Polizei, wo Radić die Ereignisse zu Protokoll gab. Zuvor musste er in der örtlichen Klinik medizinisch versorgt werden.

Das Amt für Kosovo und Metochien verurteilte den Angriff auf den 72-jährigen Stevan Radić scharf, der brutal niedergeschlagen wurde, nur weil er sein Eigentum verteidigte. Die Serben in Orahovac sind durch diesen erneuten Übergriff alarmiert, der sich zum Beginn der diesjährigen Weinernte ereignete.

Seit Jahren überleben die Serben in Orahovac und Velika Hoca unter sehr schwierigen Bedingungen und einer Atmosphäre eingeschränkter Bewegungsfreiheit und andauernder Provokationen.

Diejenigen, welche diese provozierten Unruhen gegen die wenigen Serben tolerieren, die trotz Allem in der Gemeinde Orahovac geblieben sind, fördern die Entstehung eines Klimas der Instabilität und des Hasses, so das Amt für Kosovo und Metochien in einer Presseerklärung.

stevan_radicBildquelle: http://www.vesti-online.com/Vesti/Srbija/598494/U-Orahovcu-napadnut-Srbin

Europäische Solidaritätsfront für Kosovo © 2019 Datenschutzerklärung | Impressum
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.